Connect with us

Moin, was suchst Du?

Gravel Randonneur

Bikepacking

DIESER DEUTSCHE ABENTEURER NIMMT DIE ULTIMATIVE WELTUMRUNDUNG IN ANGRIFF

Der deutsche Abenteurer und Ultra-Ausdauersportler Jonas Deichmann ist kein Unbekannter, wenn es um obszön harte Expeditionen geht. Zu seinen vielen verblüffenden Leistungen gehören eine Fahrt vom Norden Europas in den Süden Afrikas in 72 Tagen (ca. 250 km pro Tag) und eine Fahrt von Alaska nach Patagonien in 97 Tagen (236 km Durchschnitt pro Tag).

Jetzt befindet sich Deichmann in der Anfangsphase seiner bisher ehrgeizigsten Herausforderung. Er nennt es “Triathlon 360 Grad”, ein Versuch, die Welt zu umrunden “mit einem minimalen CO2-Fußabdruck”.

Was beinhaltet das Abenteuer? Dafür solltest du dich vielleicht hinsetzen.

Schritt eins ist eine 850 km lange Fahrt von München, Deutschland, über die Alpen nach Kroatien. Dann schwimmt er etwa 450 km an der kroatischen Küste entlang nach Montenegro. Von dort aus wird er wieder auf das Fahrrad steigen und mehr als 8.000 km durch Europa und Asien fahren, bis er die chinesische Küste erreicht.

Vom Osten Chinas aus will er über den Pazifik zur Westküste der USA segeln. Dann wird er die rund 5.000 km quer durch das Land bis nach New York laufen. Von dort aus geht es zurück auf ein anderes Segelboot nach Lissabon, Portugal, bevor er die letzten rund 2.400 km zurück nach München fährt.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Deichmann schätzt, dass die Reise 10 Monate dauern wird und er insgesamt 40.000 km zurücklegen wird.

“Ich fange an, die Herausforderungen auf dem Rad zu vermissen, und ich habe immer davon geträumt, die Welt ohne Flugzeug zu umrunden”, sagte Deichmann. “Neben der enormen Distanz wird auch die Logistik eine große Herausforderung sein. Es gibt Strömungen auf See und nur kleine Zeitfenster für die Überquerung des Himalayas und der Ozeane. Außerdem muss ich noch ein Segelboot für die Überquerung der Ozeane finden, da ich per Anhalter unterwegs sein werde.”

Wie bei früheren Abenteuern wird Deichmann kein Begleitfahrzeug dabei haben. Während des Schwimmens wird er ein “speziell angefertigtes Floß” hinter sich herziehen und in der Nacht zum Ufer schwimmen, um dort zu campen. Auch beim Laufen und Reiten wird er seine gesamte Ausrüstung tragen und entlang der Strecke zelten.

In Vorbereitung auf sein Abenteuer hat Deichmann bei -25ºC in einer Klimakammer der Deutschen Bahn trainiert. Im Training hat er auch “Deutschland entlang der Außengrenzen im Triathlon umrundet”.

Deichmann begann seine Reise am 26. September. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels befindet er sich bereits in der kroatischen Schwimmetappe, nachdem er die ersten 850 km in etwas mehr als vier Tagen zurückgelegt hat. Du kannst Deichmanns Fortschritt in Echtzeit verfolgen und mehr über sein unglaubliches Abenteuer auf seiner Website lesen.

Advertisement. Scroll to continue reading.

Dies könnte Dich auch interessieren...

Gravel Riding

Radtrends kommen und gehen, aber wenn Shimano sich für etwas stark macht, kann man sicher sein, dass es auch bleibt. Zugegeben, das Gravel-Radfahren war...

Gravel Riding

Gravelbikes sind extrem vielseitig, aber das bedeutet auch, dass du eine große Auswahl an Setup-Optionen hast. Hier ist alles, was du wissen musst Jede...

Bikepacking

Mitte Februar, während einiger der kältesten Tage des Winters, wagten sich drei schnee- und bergbegeisterte Radfahrer ohne Unterstützung rund um den Langkofel und die...

Bikepacking

Ein Radfahrer reist im Herbst in das farbenfrohe Akita, um den abgelegenen Teil Japans und eine Region zu erkunden, die sich dem Radtourismus öffnet....