Connect with us

Moin, was suchst Du?

Gravel Randonneur

Cyclocross

Der engste Kampf kommt zum Höhepunkt

Monatelange Kämpfe über Grenzen und Ozeane hinweg haben nicht ausgereicht, um die Rangliste zurechtzurücken: Die Gesamtwertung der Frauen Elite im Telenet UCI Cyclocross World Cup 2019-2020 ist so eng, wie es nur sein kann, vor der letzten Runde diesen Sonntag in Hoogerheide (Niederlande) am 26. Januar.

Der Gesamtsieg ist noch in verschiedenen Kategorien (Männer und Frauen Elite sowie Männer U23) zu holen, aber die Frauenkonkurrenz ist die am stärksten umkämpfte mit nur 5 Punkten zwischen dem niederländischen Jungstar Ceylin del Carmen Alvarado (Fenix-Alpecin) und ihrer Landsfrau Annemarie Worst (777.be). Auch die Tschechin Katerina Nash ist noch stark im Rennen. Sie hat 35 Punkte Rückstand, nachdem sie die meiste Zeit der Saison die Telenet UCI World Cup Wertung angeführt hat.

Die erfahrene Nash (42 Jahre alt, die 2010 ihren ersten UCI Cyclocross World Cup-Sieg errang) nutzte die ersten Rennen der Saison, bereits im September, mit einem zweiten Platz in Iowa City und einem Sieg in Waterloo. Drei Monate lang behielt sie die Führung in der Gesamtwertung, während ihre niederländischen Konkurrentinnen das Tempo anzogen, sobald die Cyclocross-Action auf den Alten Kontinent zurückkehrte: Annemarie Worst hat drei der sechs in Europa ausgetragenen UCI Weltcup-Rennen gewonnen: ( Bern (Schweiz), Tábor (Tschechien) und Nommay (Frankreich). Währenddessen hat Ceylin del Carmen Alvarado einmal, in Koksijde (Belgien), den Sieg errungen und wurde bei jeder anderen Gelegenheit Zweite!

Die 21-Jährige erzielt bereits historische Leistungen. Eine solche Konstanz auf dem Podium der UCI Women Elite Cyclocross World Cup-Events haben wir von einer einzelnen Fahrerin nicht mehr gesehen, seit Katie Compton den Winter 2013-2014 dominierte.

Im Jahr 2020 ist die Situation besonders brisant, da Annemarie Worst gezeigt hat, dass sie mehr als in der Lage ist, mit Alvarados Leistungen mitzuhalten. Das vergangene Wochenende war ein spannendes Beispiel für die Rivalität zwischen den beiden Niederländerinnen. Nach einem intensiven Kampf bei nassen Bedingungen setzte sich Worst am Ende gegen Alvarado durch, während Katie Compton mithalten konnte und mit Platz drei ihr bestes Ergebnis der Saison einfuhr.

Advertisement. Scroll to continue reading.

“Das Gefühl, wenn du einen weiteren Weltcup gewinnst! 🤩”, schrieb Worst auf Social Media zusammen mit einem Bild von ihrem strahlenden Lächeln.

Drei Wochen zuvor war ihre Landsfrau Lucinda Brand (Telenet-Baloise Lions) die einzige, die dem spektakulären Power-Duo, das die europäische Saison dominiert, den Sieg wegschnappen konnte.

“One more to go”

Einen so engen Kampf im UCI Women Elite Cyclocross World Cup hat es seit 2010 nicht mehr gegeben, bei dem auch zwei Niederländerinnen dabei waren: Marianne Vos verlor den Gesamtsieg um 5 Punkte an Daphny van den Brand, obwohl sie die letzte Runde in Hoogerheide gewann (Van den Brand wurde 3.). In diesem Winter hatte Vos in drei von sieben Runden den Sieg geholt, aber Van den Brand (Siegerin in Kalmthout) erwies sich als die beständigste.

2020 haben Ceylin del Carmen Alvarado und Annemarie Worst eine letzte Gelegenheit, sich vor ihren Fans zu duellieren, wenn sie zur letzten Runde des Telenet UCI Cyclocross World Cups 2019-2020 nach Hoogerheide fahren. “6 von 8 runter, noch eine zu fahren”, sagte Alvarado auf Social Media, nachdem sie in Nommay Zweite wurde (sie verpasste die ersten beiden Runden in den USA). “Ich führe immer noch in der Gesamtwertung.”

Ihr Sieg in der Women Under 23 Kategorie kann ihr nicht mehr streitig gemacht werden, aber in den Women Elite Rankings ist es eine ganz andere Geschichte. Verpasse nicht den finalen Showdown!

Advertisement. Scroll to continue reading.

2019-2020 Telenet UCI Women Elite Cyclocross World Cup Rangliste nach 8 Runden:

  1. Ceylin del Carmen Alvarado (Alpecin-Fenix), NED 430 Punkte
  2. Annemarie Worst (777.be), NED 425 Punkte
  3. Katerina Nash, CZE, 398 Punkte
  4. Inge van der Heijden (CCC), NED, 344 Punkte
  5. Katherine Compton, USA, 341 Punkte.

Dies könnte Dich auch interessieren...

Gravel Riding

Radtrends kommen und gehen, aber wenn Shimano sich für etwas stark macht, kann man sicher sein, dass es auch bleibt. Zugegeben, das Gravel-Radfahren war...

Gravel Riding

Gravelbikes sind extrem vielseitig, aber das bedeutet auch, dass du eine große Auswahl an Setup-Optionen hast. Hier ist alles, was du wissen musst Jede...

Bikepacking

Mitte Februar, während einiger der kältesten Tage des Winters, wagten sich drei schnee- und bergbegeisterte Radfahrer ohne Unterstützung rund um den Langkofel und die...

Bikepacking

Ein Radfahrer reist im Herbst in das farbenfrohe Akita, um den abgelegenen Teil Japans und eine Region zu erkunden, die sich dem Radtourismus öffnet....