Connect with us

Moin, was suchst Du?

Gravel Randonneur

Bikepacking

‘BIKEPACKING PARADISE’: EINE WOCHE RADFAHREN IN DEN BERGEN DES OMAN

Der Oman ist zwar seit 2010 Gastgeber eines professionellen Radrennens, aber das Land ist nicht gerade ein Synonym für den Radsport. Es wird sicherlich nicht als Radsportdestination angesehen, nicht so wie Frankreich, Italien oder Belgien. Aber das hat Jonathan Kambskard-Bennett und seinen Kollegen Phillip nicht davon abgehalten, kürzlich auf die arabische Halbinsel zu fliegen, um den Oman mit dem Fahrrad zu erkunden.

Eifrige CyclingTips-Leser werden sich daran erinnern, dass Jonathan kein Unbekannter ist, wenn es darum geht, in interessanten Umgebungen zu fahren – er ist vor ein paar Jahren fast aus einer Laune heraus um die Welt geradelt. Im folgenden Artikel teilt Jonathan Fotos von seiner einwöchigen Fahrt durch die Berge des Omans.

England kann gegen Ende des Winters ein kalter und miserabler Ort sein, also packten wir unsere Mountainbikes ein und flogen nach Muscat für eine Woche Sonnenschein in den Bergen des Omans. Unser Plan war ziemlich einfach: von der Hauptstadt nach Rustaq zu fahren, das an den Ausläufern des Al Hajar Gebirges liegt. Von dort aus würden wir die nächsten Tage damit verbringen, eine lange Schleife um den höchsten Berg des Landes, Jebel Shams, zu fahren, auf der Suche nach den staubigsten Schotterstraßen der Berge.

Was wir auf unserem Weg fanden, war ein Bikepacking-Paradies. Die Temperaturen, mit denen wir konfrontiert wurden, waren hart für ein paar Briten, die frisch aus einem langen kalten Winter kamen, aber es war weit entfernt von dem Inferno, zu dem der Oman im Sommer wird. Die Luft kühlte ab, als wir die Wüste in Richtung Berge verließen und die Nächte waren kalt, je höher wir unser Lager aufschlugen.

Die Route war eine gemischte Tüte. Es gab Abschnitte, in denen wir schnell auf nagelneuen Autobahnen zwischen den Städten fuhren, aber dann rutschten wir auf den Schotter aus und bahnten uns unseren Weg zwischen den Dörfern auf einsamen Schotterpisten. Das Vorankommen war manchmal quälend langsam und die anstrengendsten Steigungen reduzierten uns auf lange Hike-a-Bike Abschnitte. Doch selbst die anstrengendsten Anstiege waren es wert für die Aussichten in diesen Bergen …

Dies könnte Dich auch interessieren...

Gravel Riding

Radtrends kommen und gehen, aber wenn Shimano sich für etwas stark macht, kann man sicher sein, dass es auch bleibt. Zugegeben, das Gravel-Radfahren war...

Gravel Riding

Gravelbikes sind extrem vielseitig, aber das bedeutet auch, dass du eine große Auswahl an Setup-Optionen hast. Hier ist alles, was du wissen musst Jede...

Bikepacking

Mitte Februar, während einiger der kältesten Tage des Winters, wagten sich drei schnee- und bergbegeisterte Radfahrer ohne Unterstützung rund um den Langkofel und die...

Bikepacking

Ein Radfahrer reist im Herbst in das farbenfrohe Akita, um den abgelegenen Teil Japans und eine Region zu erkunden, die sich dem Radtourismus öffnet....