Connect with us

Moin, was suchst Du?

Gravel Randonneur

Bikepacking

2020 BAM! BICYCLE ADVENTURE MEETING ITALY

Das 2020 BAM! Bicycle Adventure Meeting brachte über 400 Radfahrer aus ganz Italien zusammen. Trotz kalter Temperaturen und COVID-19 Einschränkungen war es ein großer Erfolg. Hier findest du eine Zusammenfassung der Organisatoren und eine Reihe von wunderschönen Fotos von Federico Ravassard…

Am 26. und 27. September dieses Jahres fand die sechste Ausgabe der BAM! statt, dem europäischen Treffen von Fahrradreisenden. Es war die erste in der “Campfire”-Ausgabe, mit einer begrenzten Anzahl von Teilnehmern, aufgrund der Pandemie. Über 400 Reisende aus ganz Italien schlugen ihre Zelte rund um die Hütte auf, nachdem sie mehrere Tage mit dem Fahrrad unterwegs waren, ganz im Sinne der Veranstaltung, bei der man nicht mit dem Auto anreist, sondern nur, indem man eine Reise macht und den Weg mit jemandem teilt.

Trotz des COVID-19 Reglements, den kalten Temperaturen, einem Spritzer Schnee und dem Wind, war das Programm der Treffen, der Musik und der Präsentationen enthusiastisch und der festlichste Teil des Treffens ging bis weit nach Mitternacht weiter.

Ebenfalls anwesend waren einige Firmen, die mit den Reisenden ins Gespräch kamen, wie Vaude, Sea to Summit, Scott, Bergamont, Cinelli, Rodeo und Campagnolo, die die Welt-“Premiere” der neuen Ekar-Gruppe präsentierten, die ebenfalls für Reisende konzipiert wurde. Zahlreiche Gäste, wie Filippo Graglia, der von seiner Reise von Nord nach Süd quer durch Afrika erzählte, Daniele und Simona von Becycling, die nach sechs Jahren und 55.000 km zurück in Italien sind, Renata Andolfi, die über den Himalaya mit dem Rad sprach, und auch Menschen wie Fabio “Wolf” Guglierminotti, der das Rad nutzt, um gegen Sklerose zu kämpfen.

Der Geist der Veranstaltung besteht jedoch nicht nur darin, denjenigen Raum zu geben, die die Welt mit dem Fahrrad durchquert haben, sondern auch darin, Kultur zu schaffen, Erfahrungen und Sensationen zu teilen und neuen Menschen die Aufregung des Reisens mit dem Fahrrad näher zu bringen. BAM! war auch eine Gelegenheit, eine Bestandsaufnahme der Welt des Radreisens zu machen und eine Diskussion zwischen Enthusiasten, Journalisten, Unternehmen und lokalen Vertretern anzuregen, in einer Zeit, in der der Tourismus die Chance, die Radreisende bieten, nicht ignorieren kann.

“Es war ein perfektes Event”, sagten die Organisatoren, “und für uns bestätigt es, dass die Menschen zunehmend nach authentischen Erfahrungen suchen. Wir denken darüber nach, diese Formel zusätzlich zum traditionellen BAM! beizubehalten”. Die nächste Ausgabe von BAM! wird im Jahr 2021 stattfinden, die genauen Daten werden noch festgelegt, und sie wird an die Ufer der Mantua Seen zurückkehren.

Dies könnte Dich auch interessieren...

Gravel Riding

Radtrends kommen und gehen, aber wenn Shimano sich für etwas stark macht, kann man sicher sein, dass es auch bleibt. Zugegeben, das Gravel-Radfahren war...

Gravel Riding

Gravelbikes sind extrem vielseitig, aber das bedeutet auch, dass du eine große Auswahl an Setup-Optionen hast. Hier ist alles, was du wissen musst Jede...

Bikepacking

Mitte Februar, während einiger der kältesten Tage des Winters, wagten sich drei schnee- und bergbegeisterte Radfahrer ohne Unterstützung rund um den Langkofel und die...

Bikepacking

Ein Radfahrer reist im Herbst in das farbenfrohe Akita, um den abgelegenen Teil Japans und eine Region zu erkunden, die sich dem Radtourismus öffnet....